Zunahme von infizierten Computern in aktiven Botnetzen

Das Sicherheitsunternehmen F-Secure hat im letzten Halbjahr eine Zunahme infizierter Computer in atkiven Botnetzen registriert. Damit schätzt das Unternehmen weltweit auf rund 12 Millionen infizierte Computer, die  in solche Netze eingebunden sind. Man geht von der Schätzung, dass 12 Milliarden Computer in Betrieb sind und einer von einem finnischen Internet Service Provider ermittelten Infektionsrate von einem Prozent. Dem Bericht zufolge von F-Secure sind viele der registrierten Botnetz-Rechnern verwaist und empfangen auch keine Anweisungen vom Server mehr. Doch führen die auf den Rechnern installierten Schädlinge immer noch Anweisungen aus. Dabei versuchen sie mit den Server zu kontaktieren. Das führt dazu, dass es Einbußen in der Rechnerleistung und in der Internetbandbreite gibt.

Laut F-Secure gab es auch für 2008 einen deutlichen Anstieg von Schadprogrammen. Diese Zahl der entdeckten Schädlinge hat sich gegenüber dem Vorjahr verdreifacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.