Welcher Browser ist der Schnellste?

Diese Frage hat sich wohl schon so manch ein Internet Nutzer gestellt und nicht allzu selten ist die Antwort hierzu eine andere. Nun aber wurden die gängigsten 5 Browser auf den Prüfstand gestellt und ein überraschendes Ergebnis erziehlt.

chrome

Teilnehmer des Geschwindigkeitstests sind die Open Source Kandidaten Firefox und Opera, sowie Microsofts Platzhirsch Internet Explorer 8, Google´s Chrome und Apple´s Version Safari. All diese Browser sollten nun in drei verschiedenen Tests ihr Bestes geben und schnitten doch recht unterschiedlich ab.

Der Gewinner: Chrome 3! Google´s Außenseiter schafft es ganz klar auf Platz 1 und verfügt somit trotz seines geringen Marktanteils über die schnellste Performance!  Chrome brauch sich hierbei also überhaupt nicht vor seinen grossen Konkurrenten zu verstecken, so dass man sich bei Google sicher auf einen weiteren Anstieg der Anwenderzahlen gefasst machen kann.

Apple´s Hauseigener Browser Safari setzt sich mit grossem Abstand zum Dritt-Platzierten locker auf das zweite Siegerpodest und kann somit ein ebenfalls sehr gutes Gesamtergebnis des „Chip-Tests“ erziehlen.

Opera 10 erreicht Bronze und lässt seinen Konkurrenten Firefox knapp hinter sich, der wider sämtlichen Erwartungen nur den vierten Platz schaffte und nun wohl noch intensiver an seinem hochgelobten Engine arbeitet.

Looser des Tages ist Microsofts Internet Explorer 8 der mit enormem Abstand von allen anderen 4 Browsern kläglich abgehängt wurde. Bei der Frage wie gut sie mit den kommenden Webstandards umgingen, erreichten die ersten drei Browser die volle Punktzahl. Auch Mozillas Open Source Projekt Firefox schaffte immer noch satte 93 von Hundert Punkten, während Microsofts Internet Explorer 8 gerade mal schlappe 20 Prozent hinlegen kann.

Bei den Browsern ist also eines leider immer noch Fakt. Der Browser, der zumindest in diesem Test am wenigsten überzeugen konnte, ist der mit dem meisten Marktanteil. Viel zu viele Anwender kennen sich zu wenig aus um sich einen alternativen, zuverlässigeren Browser separat herunter zu laden.

Hier erntet Microsoft also Loorbeeren, die anderen warscheinlich eher gebühren würden. Jedoch geht der Trend bereits seit Längerem gerade im Browsersegment in Richtung Open Source, während die Anwenderzahlen beim Internet Explorer stetig sinken. Wenn du dir ebenfalls einen der frei erhältlichen Browser downloaden möchtest, musst du nur auf einen der folgenden Links klicken.

Download Firefox 3.5.1

Download Opera 9.6.1

Download Chrome 3

Viel Spaß beim Laden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.