Sony: Lesegerät für E-Books kommt nach Deutschland

Sony hat den Verkaufsstart für sein E-Book-Reader „PRS-505″ für den 11. März 2009 angekündigt. Dieses Gerät  soll es für 299 Euro in 230 Thalia Filialen und anderen Buchhandlungen erhältlich sein. Nach Aussagen von Martin Winkler, Marketing Director von Sony, könne jeder Buchhandel den Reader sowie die E-Books von Sonys Großhandelspartner „Libri“ beziehen.

Zum Start des E-Book Readers soll auch ein attraktives Portfolio an E-Books zur Verfügung stehen. Dabei liegt der Fokus der E-Books auf Belletristik und Sachtiteln. Es sollen, laut Aussagen von Sony, über mehrere tausende Titel veröffentlicht werden. Darunter zählen zum Beispiel die Bestseller:

 

  • „Die Tore der Welt“ von Ken Follett
  • „Eragon – Die Weisheit des Feuers“ von Christopher Paolini
  • „Schweigeminute“ von Siegfried Lenz
  • „Der Chinese“ von Henning Mankell
  • „Das große Bewerbungshandbuch“ von Christian Püttjer
  • „Liebe Dich selbst“ von Eva-Maria Zurhorst

 

Natürlich hat Sony auf dem E-Book Reader die Romane „Gut gegen Nordwind“ von Daniel Glattauer und „Querschläger“ von Silvia Roth vorinstalliert. Des weiteren sind Leseproben von Helmut Schmidts „Außer Dienst“ oder „Wer bin ich – und wenn ja wie viele? Eine philosophische Reise“ von Richard D. Precht enthalten.

Zu Sonys Kooperationspartnern zählen unter anderem die Verlage Bertelsmann, Goldmann, Heyne, Siedler, Eichborn, Hoffmann und Campe, Hanser, Lübbe, Campus, DTV und Beltz.

One thought on “Sony: Lesegerät für E-Books kommt nach Deutschland

  1. Ob das nicht trotzdem nervt auf einenm Bildschirm zu lesen? Blendet das nicht? Ist das Augenfreundlich?
    mhh – ansehen würde ich mir so ein Teil gerne mal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.