Sexy Space: Chinesen verbreiten ersten Handy-Trojaner!

Die Sicherheitsspezialisten von F-Secure entdeckten den ersten offiziellen Handy-Trojaner und konnten die Urheber, welche aus drei verschiedenen  Firmen bestehen, nun auch identifizieren. Alle drei sind in China ansässig.

nokia_n95_8gb

Sexy Space – So der Name des weltweit ersten Handy-Schädlings wurde allem Anschein nach von drei verschiedenen chinesischen Unternehmen ins Leben gerufen. Der Fiesling befällt Handys, die mit dem Betriebssystem Symbian ausgestattet sind und kann durch Massenversandt diverser Kurznachrichten hohen Schaden verursachen.

Nachdem sich der Trojaner wochenlang schier ungehindert ausbreiten konnte, gibt es nun endlich auch einmal etwas Positives zu verlauten. Die Verantwortlichen der Malware wurden identifiziert und „Sexy Space“ kann endlich Einhalt geboten werden.

Die Sicherheitsspezialisten von F-Secure kamen den drei chinesischen Firmen, welche hinter dem Trojaner stecken, auf die Schliche, nachdem dieser zunächst irrtümlich durch das Prüfverfahren der Symbian Foundation gerutscht war. Hier bekam der Schädling, der Vielen auch unter der Bezeichnung „Yxe“, oder „Sexy View“ ein Begriff ist eine Signatur, welche die Installation auf den Mobiltelefonen überhaupt erst ermöglichte.

So weit, so gut. F-Secure entdeckte das Übel dennoch relativ früh, während die Symbian Foundation Fehler diesbezüglich nun auch einräumte.

„Sexy Space“ verhält sich wie ein Wurm und konnte sich vermehrt im Mittleren Osten und vor allem in China munter verbreiten. Er kann, sofern er ersteinmal auf dem Handy installiert ist, einen nicht unerheblichen, finanziellen Schaden anrichten. Die Malware registriert sämtliche Kontakte aus dem Adressbuch und verschickt teure Kurznachrichten, die den Empfänger durch einen mitgesanten Link auffordern sich den Virus unwissenderweise ebenfalls herunterzuladen.

Im Speziellen sind Handys mit dem Betriebssystem Symbian Serie 60 der 3rd Edition potentiell gefährdet. Handys wären hier Beispielsweise die Nokia Mobiltelefone der Typen E71, sowie das N95. Es existieren jedoch auch zahlreiche Samsung und LG Geräte mit genanntem Betriebssystem.

Solltest du hier also nochmal etwas genauer nachforschen wollen, könnte dich die von F-Secure bereit gestellte Informationsseite bezüglich des „Sexy Space“ interessieren. Hier findest du sämtliche Informationen!

One thought on “Sexy Space: Chinesen verbreiten ersten Handy-Trojaner!

  1. das ist schon echt gemein mit den Trojanern, erst am rechner und nun auf den Handys…
    ausser dem „sexy Space“ gibt es im mom noch einen anderen Trojaner, der nachts einfach unbemerkt ins Ausland telefoniert!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.