Rekordumsatz bei Musik-Downloads

Musik aus dem Internet ist gefragt wie noch nie. Im Jahr 2008 wurden Deutsche Songs und Musikalben im Wert von 80 Millionen Euro vom Internet gedownloadet. Dies wäre gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 34 Prozent. Damit wurden die Erwartungen trotz Wirtschaftskrise übertroffen.

Dabei wollen immer mehr Menschen ihre Wunschmusik bequem am PC auswählen. Nicht nur der Umsatz wurde gesteigert. Auch die Stückzahlen sind im vergangenen Jahr gestiegen. Somit haben  40 Millionen Mal die Deutschen einen Song oder ein Album im Internet gekauft und heruntergeladen. Das ist ein Plus von 17 Prozent gegenüber 2007. 62 Prozent der Kunden, die vom Internet Musik kaufen sind Männer. Doch der Frauenanteil  wuchs von 36 Prozent im Jahr 2007 auf 38 Prozent im Jahr 2008. Auch ein Anstieg um zwei Prozentpunkte auf 53 Prozent gab es bei den Käufern ab 30 Jahren. Anhand dieser Steigerung lässt sich feststellen, dass Musik-Downloads sind längst kein Phänomen der jungen Generation mehr ist. Einzelsongs kosten im Download derzeit im Durchschnitt 1,10 Euro. Wie hoch der Preis ist, hängt oft von den Nutzungsrechten ab. So sind Songs die unbegrenzt kopierbar sind teurer als Dateien, die eingeschränkt vervielfältigt oder nur auf bestimmten Geräten abgespielt werden können. All diese Angaben beruhen auf einer Erhebung des Marktforschungsinstitut GFK im Auftrag der Bitkom.

One thought on “Rekordumsatz bei Musik-Downloads

  1. na ist doch klar das das geschäft mit den DL’s brummt. ist ja auch viel bequemer, als immer in den laden zu rennen. ich persönlich kauf alles direkt bei itunes oder auch anderen stores.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.