Pimp my Photoshop Teil 6 – XnView

Mittlerweile sind wir am sechsten- und somit letztem Teil der Photoshop-Rheie angekommen, in der es sich nun um ein sehr hilfreiches Tool in Sachen Bildumbenennung dreht.

Die Rede ist von XnView! Ein wirklicher Alleskönner, der Sage und Schreibe 400 Dateiformate lesen und darstellen kann. Meldungen wie „Dieser Dateityp kann nicht gelesen werden“ gehören damit der Vergangenheit an!

Oberfläche, Datei-und Bildbrowser, Diashow, sowie sein Thumbnail Generator können komfortabel konfiguriert werden. Als attraktives extra gibt es sogar einige Bildbearbeitungs-Funktionen gleich mit dazu!

Da es sich hierbei jedoch primär um das einfache Umbenennen von Bilddateien dreht, erkläre ich euch kurz wie ihr XnView praktisch einsetzen könnt.

Photoshop CS4 arbeitet eng zusammen mit Adobe Brigde, eine Software, die Bilder darstellt, verwaltet und so allerhand zusätzliche Vorteile bietet. Ein grosser Punkt in der neuen Bridge Version CS4 ist die einfache- und vor allem „mehrfache Bildumbenennung“ als Stapelfunktion. Das entsprechende Werkzeugfenster dazu ist in XnView logisch gegliedert und intuitiv Bedienbar. Du gibst also nur den gewünschten Dateinamen ein und hast darüber hinaus die Möglichkeit mit dem Hochzählen bei jeder x-beliebigen Zahl zu beginnen, sowie die Schrittweite festzulegen. Ersteres ist zum Beispiel dann von grosser Bedeutung, wenn du deine Bilder über mehrere Ordner hinweg durchnummerieren möchtest. Zudem kannst du in diesem Fenster auch Sortiervorgaben setzen oder die Groß- oder Kleinschreibung festlegen.

Auf diese Weise „zähmst“ du wilde Dateibezeichnungen aus der Kamera und erhältst ein überschaubares und ordentliches Bildarchiv.

XnView ist somit ein absolut nützlicher und komfortabler Dateibrowser, mit dem sich Bildmaterial blitzschnell sichten, sortieren und konvertieren lässt. Für alle Anwender, die noch nicht im Besitz einer Bridge CS4 Version sind absolut zu empfehlen!

Die Freeware kannst du bei uns downloaden. Folge einfach dem unten stehenden Link!

Download XnView

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.