Patchday verschoben – Adobe und Oracle können Zeitpläne nicht einhalten.

Adobe und Oracle hinken hinterher. Diese Tatsache bestätigt sich nun in Hinblick auf die neuste Meldung nochmals. Beide Softwarehersteller können ihre eigens terminierten Sicherheitsupdates nicht wie geplant veröffentlichen und sind daher gezwungen ihre Patchdays zu verschieben.

adobe

Adobe und Oracle stehen derzeit somit exakt vor dem selben Zeitproblem und können sich diesbezüglich die Hand reichen. Weder das eine, noch das andere Unternehmen schafft es seine bedeutungsvollen Sicherheitsupdates zu publizieren und somit seinen Anwendern zur Verfügung zu stellen. Nun stellt man sich die Frage, wann die Updates denn nun für die User zugänglich gemacht werden. Antworten gibt es jedoch leider nur wage.

Wir erinnern uns, vor gerade erst drei Monaten (siehe Bericht) entschloss sich Adobe seine Patchdays alle drei Monate abzuhalten und seine Anwender auf diese Art schnellstmöglich mit den nötigen Sicherheitsupdates zu versorgen. Zumindest dieses Mal funktioniert das gross angekündigte Vorhaben jedoch leider nicht, so dass der Patchday nun erstmal auf Eis gelegt wurde.

Grund für die Verschiebung seien laut Adobe diverse Lücken in Microsofts Active Template Library (ATL), welche mit verschiedenen Adobe-Programmen interagieren. Die Behebung dieser Schwachstellen stellt das Unternehmen nun an Erste Stelle und erhalten gegenüber den ebenfalls zu Schließenden internen Sicherheitslücken Priorität.

So soll der nächste Patchday Us-Medien zufolge scheinbar am 13. Oktober statt finden. Ob dieses Datum jedoch tatsächlich von Relevanz für Adobe ist, wird sich erst noch zeigen.

oracle

Oracle geht es ähnlich. Aufgrund seiner vom 11. bis 15. Oktober stattfindenen Oracle Konferens „OpenWorld 2009“ verschiebt das Unternehmen seinen angedachten Patchday um eine Woche. Die Termine ließen eine termingetreue Veröffentlichung der Updates nicht zu, so dass der Release nun wohl statt am angekündigten 13. Oktober, nun erst am 20. Oktober stattfinden wird. Alle künftigen Patchdays bleiben jedoch fest im Vierteljahres-Rhythmus und somit vorerst von der diesmaligen Verspätung unberührt.

Somit datiert sich der folgende Patchday auf den 12. Januar 2010.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.