NVIDIA bringt Badaboom 1.1 und lizensiert PhysX

Nvidea hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, das man Mitte Dezember Badaboom 1.1 veröffentlichen will. Desweiteren wurden Nvidea PhysX Technolgie an die Firmen 2K Games und Electronic Arts lizenziert. Die Schnittstelle OpenCL will Nvidea trotzdem weiter unterstützen. Die neue Technologie wird von Nvidea als wichtiger Meilenstein der GPU-Entwicklung angesehen. Aber was bringt Badaboom 1.1 und PhysX – Technologie?

Badaboom 1.1 – Technologie

Durch Badaboom Version 1.1 sollen folgende Verbesserungen erzielt werden:

  • 1920×1080 (1080p) Ausgabe
  • Multi-GPU Support
  • H.264 Ausgabe mit höherer Qualität
  • Erweiterung der Formate wie DivX, Xvid, MpegPEG-1, VC-1, AVI und MKV
  • Neue Ausgangsformate wie YouTube, Blackberry Bold und Microsoft Zune
  • H.264 Ausgabe mit höherer Qualität

PhysX – Technologie

Mit der neuen Technologie sind realitätsnahe Effekte in dynamischen, interaktiven Umgebungen von Spielen möglich, betont Tim Wilson, Chief Technology Officer, EA Redwood Shores Studio.

Die Zusammenarbeit mit Technologieführern wie NVIDIA ermöglicht es unseren Teams, großartige Spiele zu realisieren.“ , erklärt Jacob Hawley, Technology Director bei 2K.

Nvidea Grafikkarten Modelle – hier anschauen!

One thought on “NVIDIA bringt Badaboom 1.1 und lizensiert PhysX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.