Nokia: Download-Portal MOSH soll geschlossen werden

Der finnische Handy-Hersteller Nokia will sein Download-Portal MOSH schließen. Über die im Jahre 2007 gestartete Community-Plattform konnten Mitglieder anderen Nutzern Anwendungen und Multimedia-Inhalte zur Verfügung stellen. Davon haben die Nutzer bislang regen Gebrauch gemacht. Ein Zähler auf der Webseite weist derzeit rund 137 Millionen Downloads aus.

 

Der Grund für das Aus von MOSH soll Nokias kostenpflichtiges Portal namens Ovi-Store sein. Anfang des Jahres hatte Nokia verkündet, die neue Plattform für Multimedia-Inhalte und Programme im Mai 2009 eröffnen zu wollen. Ein inoffizieller Grund für die Schließung könnten auch die von Nutzern hochgeladenen Inhalte sein. Über MOSH sollen neben harmlosen Klingeltönen unter anderem auch Sexfilmchen sowie urheberrechtlich geschütztes Material in Umlauf gebracht worden sein. Bereits 2007 brachte das dem Unternehmen Ärger ein. Nokias Online-Musikshop startete seinerzeit ohne Künstler von Warner Music – angeblich weil Warner die Urheberrechtsverletzungen auf MOSH ein Dorn im Auge waren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.