LG’s neue Monitorserien

Auf der CeBIT 2009 stellte LG unter anderem auch zwei neue Monitorserien vor, die sich durch ein verändertes Design vor allem von den Vorgängern abheben. Die Monitore der W43- und W53-Serie zeichnen sich vor allem durch von LG beworbene Smart-Features aus, die die Augen schonen sollen.
Einstieg in LG’s neue Monitorserien bilden, die W43-Modelle in den Größen von 21,5″ und 23″. Die beiden Geräte mit der exakten Bezeichnung W2243T (21,5″-Modell) und W2343T (23″-Modell) setzen beide auf das Widescreen-Format. Der LG W2343T verfügt über ein Panel im 16:9-Format und Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel); auch an einen kleinen Bruder wurde gedacht, dieser kommt im 16:10-Format und mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten daher. Beide Monitore haben ein Kontrastverhältnis von 30.000:1 (dynamisch) – einen statischen Wert gibt LG nicht an. Die erreichbare Helligkeit liegt bei 300 cd/m². Über die maximalen Blickwinkel schweigt sich der Hersteller bisher aus, sie dürften jedoch entsprechend dem TN-Panel ausfallen. Die Reaktionszeiten beider Displays sollen bei fünf Millisekunden liegen. Als Anschlüsse stehen dem LG W2243T ein D-Sub- und dem LG W2343T ein D-Sub sowie DVI-Eingang zur Verfügung.

LG stellt als Teil der neuen W53-Serie drei neue Geräte in den Größen 21,5″, 23″ und 24″ vor. Alle Geräte setzen auf das 16:9-Breitbildformat und Full-HD-Auflösung. Ebenso setzen die Modelle LG W2253TQ (21,5″-Bildschirmdiagonale), LG W2353T (23″-Bildschirmdiagonale) und LG W2453T (24″-Bildschirmdiagonale) auf ein identisches Kontrastverhältnis, das allerdings nur als dynamischer Wert angegeben und mit 50.000:1 beziffert wird. Die Helligkeit der Geräte soll bei 300 cd/m² liegen. Alle Modelle besitzen ein TN-Panel sowie jeweils einen D-Sub- und DVI-Eingang. Es sei noch mal zu erwähnen, das sich das Gerät der W53 Serie gerade durch die augenschonendere Darstellung des sogenannte Smart Features besonders auszeichnet. Zu diesem Zweck verfügen die Geräte über einen Helligkeitssensor, der die Hintergrundbeleuchtung dynamisch an die Umgebungshelligkeit anpasst. Auch die Beleuchtung der Bedienelemente ist nicht durchgängig aktiv, sondern aktiviert sich, wenn man sich mit der Hand nähert. Der Betrachter wird somit hierdurch weniger abgelenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.