Kobil: Neuer Sicherheits-USB-Stick

Der IT-Security-Anbieter Kobil Systems hat mit mIDentity 4smart eine neue Generation seiner mobilen Security-Lösungen auf USB vorgestellt. Security-USB-Sticks bestehen aus einem abgesicherten 16-GByte-Flash-Speicher und einem integrierten Smartcard-Reader. Im Speicher befindet sich eine geschützte Applikation, die die Smartcard zum Verschlüsseln nutzt und nur über eine so gesicherte Internet-Verbindung mit der Gegenstelle kommuniziert.

Auf dem „4smart banking“-Stick ist eine gehärtete Version des Firefox-Browsers installiert. Transaktionen mit der Bank werden über die Smartcard signiert, so dass das sichere Online-Banking von jedem Internet-Cafe aus möglich ist. Kobil schützt bei der mIDentity-4smart-Serie die Anwendung im USB-Speicher über eine Smartcard. Mit „4smart data storage“ kann der Anwender sensible Daten sicher auf dem mIDentity speichern und Backups durchführen. Die Lösung „4smart office“ verfügt ebenfalls über einen sicheren Datenspeicher und enthält zusätzlich einen Firefox-Browser zum sicheren Surfen. Außerdem enthält er einen Terminal-Client und eine Dokumentenverwaltung. Der Anwender hat mit der Lösung über gesicherte SSL- und VPN-Verbindungen Zugriff auf den Server und die Anwendungen. Die „4smart virtualization“-Lösung schließlich startet wahlweise eine virtuelle Maschine mit eigenem Betriebssystem. Dadurch wird der Zugang zu einem virtuellen Desktop im Netz ermöglicht. Per Remote Access besteht auch die Möglichkeit auf einen anderen PC zuzugreifen. Neuster Informationen her soll es die mIDentity-Produkte in Zukunft auch mit OLED Display und Drehrad geben. Somit wäre die direkte Eingabe einer PIN über den mIDentity möglich. Auch transaktionsbezogene Daten sollen sich über das Display anzeigen lassen.Über eine zentrale Managementsoftware kann der Administrator alle Sticks der mIDentity-Familie von Kobil verwalten. Über SSL-gesicherte Verbindungen kann er so sämtliche Applikationen und die mIDentity-Firmware updaten und die Policies ändern. Das Management erfolgt unabhängig vom Betriebssystem des Rechners, an dem der Stick gerade eingesteckt ist. Es ist auch keine Installation von Treibern und Software notwendig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.