Intel plant für 2010 einen neuen Netbook-Prozessor mit 32 Nanometern

Laut Bericht der Investmentbank USB Securities, plant die Firma Intel, Hersteller von Mikroprozessoren, für 2010 den ersten Netbook-Prozessor mit 32 Nanometer Strukturbreite. Der 32-Nanometer-CPU soll unter dem Namen Medfield entwickelt werden. Dabei sollen Speichercontroller, Grafik, Multimediafunktionen und Input-Output-Chip auf einem Stück Silizium vereint werden. Der Medfield Prozessor soll, wie die aktuellen Atom-Prozessoren, mit 2 Kernen erhältlich sein. Dabei soll der neue Prozessor nicht nur für die Internetnutzung, sondern auch für Multimedia-Anwendungen (HD-Videos) geeignet sein. Auch die Akkulaufzeit soll mit dem neuen Prozessor gesteigert werden. Somit soll die Akkuslaufzeit, anstatt 3 Stunden, 5 Stunden betragen.

Intel plant für 2009 die Einführung des Netbook-Prozessors „Pineyview“. Der Nachfolger der Atom-Generation hat ebenfalls eine Strukturbreite von 45 Nanometern aber soll schon Speichercontroller, CPU und Grafik auf einem Chip vereinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.