Duke Nukem Forever steht nach Aus angeblich wieder kurz vor dem Release!

Der Duke gibt einfach nicht auf! Nachdem Mitte 2009 die Lichter der Studios nach vollen 12 Jahren erfolgloser Entwicklung dann entgültig die Lichter ausgingen wurde es Mau um die wohl größte Vaporware aller Zeiten. Doch soll es nicht dabei bleiben! Duke Nukem Forever ist angeblich weiter entwickelt worden und steht – mal wieder – kurz vor dem Release!

dukenukem3

Erst soll das zur zu lang ersehnte Game kurz vor der Veröffentlichung stehen, dann werden die Gamer plötzlich wieder auf ein neues vertröstet. Dieses Spiel wiederholt sich mittlerweile nun schon seit über einem Jahrzehnt und noch immer ist hier wie es nun wieder scheint weit und breit kein Ende in Sicht.

Nach nun fast 13 Jahren Dauerentwicklung, Spielankündigungen, die sich als Luftblasen entpuppten soll es nun also weiter gehen. Duke Nukem Forever ist immer noch in der Mache und der Kopf des ehemaligen Entwicklerteams von 3D-Realms behauptet nun gegenüber eines Gaming-Magazins die Arbeit an dem Spiel auch nach der Kündigung sämtlicher Mitarbeiter niemals eingestellt zu haben.

dukenukem2dukenukem1

Nun muss der Gamer für sich entscheiden ob er dieser Aussage wirklich Glauben schenken will und der Duke tatsächlich doch noch kommt, oder die Vaporware weiter unaufhaltsam im Nichts versinkt. Die Mehrheit vermutet mittlerweile wohl eher das zweitere, doch würde es das alte Kultgame tatsächlich noch bis zur Veröffentlichung schaffen wäre das eine echte Sensation unter Gaming Fans und würde die Kassen wohl ordentlich klingeln lassen.

One thought on “Duke Nukem Forever steht nach Aus angeblich wieder kurz vor dem Release!

  1. Duke Nukem 3D war seinerzeit DER 3D-Shooter und diejeingen Gamer welche den Release damals mitgemacht haben werden isich noch lebhaft daran erinnern, dass Duke Nukem seinerzeit neue Massstaebe setzte unter den 3D-Shootern. Denn neben Wolfenstein 3D (welches in Deutschland nie in den aeden erschien aufgrund der wuesten Nazistory) oder Doom, welches ebenso aufgrund seiner Blutruenstigkeit auf dem Index fuer jugendgefaehrdende Schriften landete, war Duke Nukem ein Spiel welches einem voellig neu entsprungenen Genre angehoerte – den 3D Shootern.

    Spaeter erschienen dann Blood (basiert auf demselben Engine wie Duke Nukem), aber im Gegensatz zu Duke wurde Blood 2 bereits Ende der 90er released und ist heute als Abandonware – for free – erhaeltlich. (Lizenzrechte sind meines Wissens nach bereits aufgegeben)

    Wer Blood und Blood 2 kennt, der weiss dass sowohl spielerisch als auch graphisch und taktisch Welten dazwischen liegen. Blood, seinerzeit noch weitestgehend als reiner Ego-Shooter konzipiert, unterstuetzt nicht so sehr den taktischen Mehrspielermodus wie Blood 2. Ebenso bei Graphik, Layout und Waffentechnik hatte sich einiges getan.

    Heutzutage werden 3D Ballerspiele, wie allgemein bekannt sein duerfte, hauptsaechlich unter dem Gesichtspunkt Taktikspiel konzipiert. Es gibt sie sogar als Freeware (warrock z.B.) im Internet, wobei hier im Mehrspielermodus rundengesteuert designte oder selbstgeschafene Missionen taktisch (d.h. im Team) abgearbeitet werden. Kommerzielle Beispiele sind va. Call of Duty, oder Call of Duty 2, wobei hier selbst im Einzelspielermodus taktisch – planerisch gestriked wird, statt wie frueher einfach aus das herumschwadronierende Kanonenfutter draufzuhalten bis die letzten Gedaerme aufgehoert haben zu zucken.

    Seit dem Release von Duke Nukem 3D sind nun mehr als 12 Jahre ins Land gezogen. Dabei haben sich die technischen Standards, wie auch die Spielestandards und die Erwartungen der Spieler entscheidend veraendert. Das wuerde bedeuten, dass ein Duke Nukem Forever als Fortsetzung von Duke Nukem 3D, wollte es den heutigen Standards genuegen, an sich ein vollstaendig neues Spiel darstellen muesste, denn es duerfte selbst bei einem Kultspiel wie Duke Nukem schwer sein, die damaligen Gamer (heute alle um die 30 – 40 Jahre alt) dazu zu bewegen mehr als 10,00 oder 20,00 EUR fuer ein, zwar graphisch huepsches, dennoch nicht ueberaus innovatoves SPiel auszugeben. Spieler der heutigen Generation kann man mit dem ‚Kultbonus‘ meiner Ansicht nach wenig locken, da sie ihre eigenen Kultgames haben und sowieso an eigene Standards gewoehnt sind.

    Duke Nukem Forever muesste also nicht nur die letzten 12 Jahre sowohl technisch als auch spielerisch ueberbruecken, sondern muesste auch noch eins draufestzen – wie damals – sozusagen eine noch nicht dagewesene Innovation welche dafuer sorgt, dass Duke Nukem Forever eigenen Kultstatus erreicht.

    Da es sich bei dem Konzept meines Wissensstandes nach spielerisch um eine Fortsetzung der Urversion handelt duerfte das schwierig werden. Ich glaube daher, selbst wenn waehrend der vergangenen Jahre eine ernsthafte Weiterentwicklung stattgefunden hat (was ich nicht glaube), dann waere es ratsam diese so schnell wie moeglich zu stoppen, da weitere Kosten nichtmehr ins Unternehmen zurueckfliessen werden. Ich persoenlich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich ein mehr als 12 Jahre altes Spielkonzept – selbst mit einer noch so schoenen Grafik – fuer einen vernuenftigen Preis auf den Markt bringen laesst und sich erfolgreich der Konkurrenz stellt, es sei denn es handle sich um ein komplett innovatives Game-Erlebnis welches neue Masstaebe unter den 3D Shootern aufstellt.

    MfG,
    VIBKIS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.