Corsair steigt im Segment der Solid State Disk ein

Viele Konkurrenten, wie zum Beispiel Samsung und Western Digital, haben schon seit einigen Monaten diverse Solid State Disk (SSD) im Angebot. Die Firma Corsair, die sich auf z. B. auf Arbeitsspeicher spezialisiert hat, möchte nun in diesem Bereich auch im Markt mitmischen. Corsair hat nun sein erstes Modell auf den Markt gebracht. Dieses Modell punktet zwar nicht was die maximalen Transferrate angeht, aber dank des Controllers hat  das Modell gegenüber der Konkurrenz doch einen Vorteil. So setzt Corsair nicht auf die problematische Kombination aus MLC- Speicher von Samsung und  dem einbrechenden Controller „JMF602″ von JMicron, sondern lässt auch den Controller bei Samsung anfertigen.

Das Modell hat eine Speichergröße von 128 GB und hat eine Größe von 2,5  Zoll. Laut Corsair soll dieses Modell eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 90 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 70 MB/s besitzen.

Mann kann davon ausgehen, dass das Modell von Corsair selber bei Samsung angefertigt wird. Die Platte wird nur mit einem passenden Aufkleber von Corsair versehen sein. Heraus kommen dabei laut Corsair sequenziell bis zu 90 MB/s beim Lesen und bis zu 70 MB/s beim Schreiben.

Die Corsair Modell „S128″ soll es ab sofort für 300 Euro zzgl. MwSt im Handel erhältlich sein. Weitere Solid State Disk mit höheren Transferraten sollen noch folgen.

2 thoughts on “Corsair steigt im Segment der Solid State Disk ein

  1. Verstehe ich das richtig, dass das eine „normale“ Festplatte ersetzen kann/soll?
    Sind die Daten denn dauerhaft gespeichert oder gehen die irgendwann verlohren?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Grüße
    JoBlack

  2. Hallo JoBlack,

    die Solid State Disk besitzt keine rotierenden Scheiben, wie herkömmliche Festplatten, sondern besteht aus mehreren Halbleiterbausteinen. Also genauso wie ein USB-Stick. Sonst funktioniert eine Solid State Disk genauso wie eine herkömmliche Festplatte. Das heißt es können Daten auf der Platte geschrieben werden und wieder gelöscht werden. Ich denke der Trend wird dahin gehen, das viele PC-Hersteller auf diese Disks setzen werden, da sie mehrere Vorteile haben. Erstens weniger Stromverbrauch. Zweitens sind die Lese- und Schreibgeschwindigkeit viel höher als bei herkömmlichen Festplatten. Drittens der ein mechanischer Defekt (z. B. durch den Lesearm) kann ausgeschlossen werden. Einziges Manko: Der hohe Preis für eine Solid State Disk.

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.