ATi: Neuer Radeon-Catalyst-Treiber

Das AMD-Treiberteam stellt in diesem Monat das Catalyst-9.4-Treiberpaket für Radeon-Grafikkarten der HD-Reihe zum Download bereit. Der Catalyst-Treiber mit dem CCC. Wie bereits angekündigt, erschienen die offiziellen 9.4er-Catalyst-Treiber sehr früh im April. Die Unterstützung beschränkt sich, wie angekündigt, auf Radeon-Grafikkarten der HD-Reihe, ist dafür aber auch für das kommende Microsoft-OS Windows 7 gegeben.

Read More „ATi: Neuer Radeon-Catalyst-Treiber“

Microsoft Excel 2007: Was ist neu?

Heute möchte ich euch einen kleinen Auszug präsentieren, was sich in Microsoft Excel 2007 gegenüber den Vörgängerversionen von Excel geändert hat. Wenn man Excel 2007 das erste Mal öffnet sieht man, dass das Design sich stark an Windows Vista anlehnt. Anders als bei den älteren Versionen gibt es nun nicht mehr die langen Drop & Down Menüs sondern man hat die wichtigsten Befehle im oberen Bereich des Programmes. Der obere Bereich ist wie eine Art eines Registers aufgebaut. Damit besteht eine ergebnisorientierte Benutzeroberfläche und somit wird das Arbeiten um Einiges erleichtert.

Read More „Microsoft Excel 2007: Was ist neu?“

VLC media Player: Neues Update

Jetzt haben die Entwickler des legendären Freewareprogramms „VLC media player“ zum Download bereit gestellt. Wer es noch nicht weiß, der kostenlose VLC Media Player spielt fast alle Audio- und Video-Datei ab. Somit kann der Player die Formate MPEG-1, -2 und -4 sowie Divx, MP3 abspielen. Natürlich kann dieser Player auch DVD’s abspielen.

Mit der Version 0.9.9 möchte ich euch kurz die Neuerungen vorstellen.Bei dieser Version wurden einige vorhandene Bugs entfernt. Eine weitere Verbesserung ist, das wenn man mehrere Bildschirme unter dem Betriebssystem „Windows“ betreibt, dass dann auch das Fullscreen-Verhalten funktionert. Neu in diesem Programm ist, das jetzt auch ein Dekoder für das Real Video 3 und 4 Format zur Verfügung gestellt. Auch die Wiedergabe von Real-Media-Dateien auf allen Plattformen wurde weiter verbessert.

Microsoft Office fürs iPhone

Nun wurden sie endlich bestätigt, die webbasierten Versionen von Word, Excel, Powerpoint und OneNote. Sie sollen zum Teil direkt im Browser laufen. Somit ist die Bürosoftware auch auf dem iPhone oder unter Linux nutzbar. Microsoft-Manager Stephen Elop hat bestätigt, dass sein Unternehmen die webbasierten Versionen der Office-Komponenten plane. Diese sollen unter anderem auch auf Apples iPhone laufen. Die Online-Office-Suite soll sich wie Googles Text und Tabellen – zumindest zu bestimmten Teilen – direkt im Browser ausführen lassen. Die Bürosoftware unterstützt nicht nur den Internet Explorer, sondern auch andere Browser wie Firefox oder Apples Safari. Daher wird es künftig auch möglich sein, Office auf dem iPhone oder unter Linux zu nutzen. Und das ohne Emulation.

Das neue Sicherheits-Update für Image-Tool UltraISO

In der Version 9.3.3.2685 von UltraISO sind drei Schwachstellen behoben worden, die es einem Angreifer ermöglichen, den Rechner zu kompromittieren. UltraISO ist ein Tool zur direkten Bearbeitung von CD-und DVD-Images im ISO- und anderen herstellerspezifischen Formaten. Nun ist die richtige Zeit für Open Source. Der Einsatz von Open-Source-Lösungen kann gerade in den aktuell wirtschaftlich schwierigen Zeiten Vorteile und Möglichkeiten mit sich bringen. Mit quelloffener Software können Kosten reduziert werden. WeitereVorteile von Collaboration im Bereich Unified Communications sind die neuen Geschäftsmodelle. Unternehmen von Collaboration-Anwendungen könnten somit profitieren und damit die Produktivität und Effizienz nachhaltig steigern. Nach Angaben des Sicherheitsdienstleisters Secunia lassen sich in verwundbaren Versionen mit präparierten CIF-, C2D- und GI-Dateien Buffer Overflows provozieren, durch den man Code auf den Stack schreiben und ausführen kann.

Samsung: Neuer SD-Camcorder mit Full-HD-Auflösung

Samsung hat einen neuen SD/SDHC-Camcorder auf den Markt gebracht. Der neue SD/SDHC-Camcorder, namens „HMX-R10″, hat eine Full-HD-Videoauflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Auch Fotos kann man mit diesem Gerät schießen. Dabei beträgt die Auflösung solcher Fotos maximal 9 Megapixel. Dieses Gerät hat eine Größe von 12,8 x 5,7 x 3,8 Zentimeter und wiegt gerade mal 229 Gramm. Somit liegt der Camcorder leicht in der Hand. Ein 2,7 Zoll TFT Bildschirm mit Touchscreen soll die Bedienung erleichtern. Was wir vermissen, ist die Schutzkappe für die Linse. Doch laut Angaben von Samsung ist die Linse extrem stoß- und kratzfest. Der Camcorder besitzt ein eingebautes Mikrofon, der in Stereo aufzeichnet. Folgende weitere Produkteigenschaften besitzt der Camcorder:

Read More „Samsung: Neuer SD-Camcorder mit Full-HD-Auflösung“

China: Sperrung des Online Portals „YouTube“

Jetzt hat die Regierung in China wieder zugeschlagen und beweist wieder einmal, dass immer noch keine „richtige“ Presse- und Meinungsfreiheit in China gibt.

Das Online-Portal „YouTube“, was von Google betrieben wird, befinden unter anderem sich Film- und Fernsehausschnitte, Musikvideos sowie selbstgedrehte Filme. Doch jetzt wurde das Online-Portal von der Regierung wieder einmal blockiert. Aber warum hat die Regierung wieder einmal „YouTube“ in China gesperrt? Die Ursache war, das bei YouTube ein Video veröffentlicht wurden ist über die Niederschlagung von tibetischen Protesten durch chinesische Sicherheitskräfte im März 2008. Die chinesische Regierung gab auch noch keine Stellungnahme zur Sperrung des Online Portals ab. Nach Angaben von Google bemüht man sich die Sperrung wieder aufzuheben.

Aber die Sperrung des Online-Portals „YouTube“ sei keine Seltenheit in China. So wurde schon letztes Jahr einmal gesperrt als die Unruhen in Tibet aktuell waren. Durch die Sperrung solcher Seiten, die sich im Ausland befinden, versucht die chinesische Regierung versucht kritische Inhalte zu überwachen und somit eine Kontrolle über das Internet zu bekommen.

 

Google Update – Neuer Suchalgorithmus 2.0 eingeführt

Google arbeitet schon länger an der erweiterten personalisierten Suche. Die Bedürfnisse des einzelnen Menschen in seiner Individualität soll dabei mehr berücksichtigt werden. Google ist damit einen großen Schritt weiter gekommen, um den User die Ergebnisse zu geben, welche er wirklich erwartet. Lange im Geheimen gehalten, ist diese neue Technologie jetzt in Google anscheinend eingeflossen. Dabei wurde zuvor über mehrere Jahre das einzelne persönliche Verhalten des Nutzers aufgezeichnet und ausgewertet.

Bekannte Faktoren wie der Pagerank und die Titel der Seite treten jetzt endlich in den Hintergrund. Das wirklich entscheidende dabei ist, dass nicht mehr jeder Benutzer zu einem Keyword das selbe Ergebnis bekommt. Jeder User erhält eigenständige für ihn angepasste Resultate. Und Google weiß, ob man nach einer Lokalität sucht, was man gerne als Kochrezept haben möchte und wieviel man dafür ausgeben will…

Wie macht der neue Google-Algorithmus?
Als erstes hat Google Dein Suchverhalten der letzten Jahre protokoliert – Google weiß also genau, auf welchen Seiten du gewesen bist und wie lange Du Dich mit dem Thema beschäftigt hast. Diese Daten werden nun in Deinem persönlichen Google-Profil gespeichert.
Zusätzlich zu diesen Daten hat Google neue Methoden entwickelt, um Deine Ergebnisse noch besser zu machen und benutzt dabei alle Daten, welche man anbietet.

Read More „Google Update – Neuer Suchalgorithmus 2.0 eingeführt“

ICQ: Beta-Version für Windows Mobile erschienen

Jetzt hat ICQ für Windows Mobile und Symbian Smartphone Handys eine Beta-Version des Instant Messenger zum Download bereit gestellt. Dabei unterscheidet sie sich die mobile Version kaum von der Version für den PC. Es sind also alle wichtigen Funtkionen zum chatten oder telefonieren mit Freunden in dieser Version enthalten. Somit können auch Nutzer die ein Smartphones mit WLAN verfügen auch unterwegs mit den Freunden in Kontakt bleiben. Sollte man sich bei ICQ am PC angemeldet haben und sich zeitgleich mit dem mobilen Gerät sich anmelden, so wird die Verbindung am PC automatisch getrennt. Laut Hersteller soll dies die Sicherheit erhöhen.

Diese Beta-Version ist kompatibel mit Symbian Systemen und Windows Mobile 5, 6 und 6.1. Was ist eure Erfahrung mit der neuen Beta-Version?

Trend: Virtuelle Desktops auf dem Vormarsch

Laut Aussagen von Gartner Research wird die Zahl der gehosteten virtuellen Desktops weiter steigen. So rechnet man, dass der Umsatz mit solchen virtuellen Desktops (HVD’s) von derzeit 1,3 Milliarden Dollar auf 65,7 Milliarden im Jahr 2013 steigen wird. Damit würde sich die Anzahl virtueller Desktops von derzeit 500.000 auf 49 Millionen erhöhen. Auch Marktforscher appellieren an die PC-Hersteller, dass diese Hersteller ihre Verkaufsstrategie ändern sollten. Sollten die PC-Hersteller nicht ihre Strategie umstellen, so laufen sie Gefahr, viele Geschäftkunden zu verlieren.

Read More „Trend: Virtuelle Desktops auf dem Vormarsch“