Apple schießt neues MacBook Pro auf den Markt!

Der Soft- und Hartware Gigant Apple stellte auf der Macworld San Francisco ihr neues Prachtstück MacBook Pro vor und machte so manch eingefleischtem Apple Fan den Mund wässrig!

Lange wurde über das neue MacBook spekuliert, es wurde heiss erwartet, denn gerade in den letzten Monaten wurde Apple von einigen Windows Computern deutlich überholt. Apple Produkte waren teuer- deren Inhalt ließ jedoch mehr und mehr zu wünschen übrig.

Das wollen Apples Entwickler nun ändern. Was das MacBook Pro der neuen Generation dem Anwender bietet soll euch nun nicht länger vorenthalten werden!

Wie gewohnt geht es mit einem 17-Zoll Display an den Start. Neu aber ist die volle HD-Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln und ist gegen Aufpreis sogar noch mit einem nicht reflektierenden Display erhältlich.

Der Anwender hat eine Vielzahl an zusätzlichen Komponten zur Auswahl, so kann er beispielsweise den Prozessor, wie schon erwähnt das Display, oder die Kapazität des Arbeitsspeichers auswählen.

In der Standardausstattung wird beispielsweise ein Intel Core 2 Duo Prozessor mit 2,66 Ghz integriert, wobei du hier ebenfalls einen 2,93 Ghz  starken Prozessor wählen könntest. Der Arbeitsspeicher ist entweder mit vier oder acht Gigabyte erhältlich, während als Massenspeicher eine 320 Gigabyte grosse Festplatte oder ein Solid State Drive mit bis zu 256 Gigabyte Platz gewählt werden kann.

Die Frage nach der Grafik beantworten beim neuen MacBook Pro gleich zwei Chips. Als Standart wird ein NVIDIA GeForce 9400M Onboard-Grafikprozesser zum Einsatz gebracht, verlangt dein Anspruch jedoch noch mehr Leistung, kann auf den dedizierten NVIDIA 9600M GT-Prozesser geswitcht werden.

Das Highlight schlechthin ist jedoch der Akku des leistungsstarken Sprößlings. Dieser ist zwar fest im Rechner verbaut, soll laut den Angaben aber eine weitaus höhere Lebensdauer haben als zuvor. Fünf Jahre lang mit bis zu 1.000 Ladevorgängen ist im Vergleich zu den durchschnittlichen Notebooks die lediglich 200-300 Aufladungen garantieren gigantisch!  Er bringe es auf Sage und Schreibe acht Stunden Leistung und gibt Apple somit allen Grund stolz zu sein. Nutzt du jedoch die leistungsstärkere Grafikkarte GeForce 9699M, nimmt diese etwa eine Stunde der Akkulaufzeit weg. Denke also gut darüber nach, welche Grafik-Lösung du einsetzen möchtest und halte dir objektiv vor Augen für was du die bessere Grafikkarte überhaupt benötigen würdest.

Was dich jetzt sicher noch interessiert, sind die angesetzten Preise des derzeit dünnsten Notebooks der Welt. Der monetäre Mindesteinsatz für das Leichtgewicht beläuft sich auf 2.499,-€, kann jedoch je nach den ausgewählten Komponenten auf bis zu 4.704,-€ ansteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.