Activison: PlayStation-Boykott angedroht!

Activision droht Sony offen mit dem Boykott der PlayStation. Der Konzern überlege, künftig keine Spiele für die Konsole mehr zu entwickeln, werden die Preise für die PS nicht drastisch gesenkt.

Der momentane Absatz für Games aus dem Bereich der PlayStation nimmt stetig ab. Während die Konsolen Xbox und erst recht die immer populärer werdende Wii aus der Schmiede Nintendos einen deutlichen Aufwärts-Trend verzeichnen können, beschweren sich die Hersteller von PlayStation Spielen zunehmend über sinkende Rentabilität.

Activision, momentaner Marktführer der Branche erklärte nun, dass die Verbraucher, aufgrund des hohen Konsolenpreises immer weniger Bereitschaft zeigen, auch für die Spiele in die Taschen greifen zu müssen. Die PlayStation 3 schlägt derzeit mit rund 340 Euro zu Buche, während die momentan wohl beliebteste Konsole Wii bereits unter 240 Euro zu Haben ist.

Nun schlägt Activision öffentlich Alarm und beschwert sich ausdrücklich über Sony´s Preispolitik. Bobby Kotick, Chef des Spielekonzerns gab an, 500 Millionen US-Dollar Lizenzgebühren, allein für das letzte Jahr an Sony gezahlt zu Haben. Dieser Betrag wurde einzig und allein dafür abgeführt die Entwicklungserlaubnis der Spiele zu erhalten. Aufgrund der sinkenden Verkaufszahlen der PlayStation 3 soll es jedoch zu wenig Käufer der Activision Games geben, um die horenden Ausgaben auch wieder kompensieren zu können.

„Die PlayStation 3 verliert an Schwung und Sony macht es schwer für mich, die Plattform weiterhin zu unterstützen. Es ist teuer für die Konsole zu entwickeln und die Wii und die Xbox verkaufen sich einfach besser. Das investierte Kapital für Spiele wird auf der Xbox einfach besser als auf der PlayStation zurück erwirtschaftet“, so der Activision Chef Bobby Kotick. Ferner äusserte er den Gedanken die künftige Spiele-Entwicklung der PlayStation Spiele einzustellen, wenn sich an diesem Mißstand nichts ändere.

Insofern bleibt abzuwarten, ob und wie Sony auf die Koticks Äusserungen reagiert. Eines jedoch steht in Hinblick auf die momentane Marktentwicklung völlig ausser Frage. Im Hause Sony muss sich schläunigst etwas tun, wenn der Konzern mit der PlayStation weiter erfolgreich mit Xbox und Wii konkurieren will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.