Windows-Sicherheitsloch vorhanden

Mircrosoft hat eine Sicherheitslücke im Betriebssystem festgestellt. Der Wurm Win32/Conficker.A  nutzt die Sicherheitslücke. Besonders ist eine Verbreitung im Windows Server Service möglich. Dadurch verbreitet sich der Wurm über das ganze Firmennetzwerk. Laut Bericht von Microsoft wurden aber auch Privatanwender bereits Opfer des Wurms.

Sofern das Dateisharing aktiviert ist, kann der Wurm das Sicherheitsloch ausnutzen und einen Programmcode ausführen. Dabei nistet sich der Wurm in die Datei „service.exe“ ein, legt sich unter wechselnden Namen als dll-Datei ab und schreibt sich in die Registry ein. Damit schließt der Wurm das Sicherheitsleck und somit hat kein anderer Schädling Zugriff auf das System. Außerdem erstellt der Wurm einen Webserver und öffnet dazu einen der Ports zwischen 1.024 und 10.000. Damit verbreitet er sich im ganzen Netzwerk.

Stark betroffen sind Nutzer der Betriebssysteme Windows 200, XP und Windows Server 2003. Micorsoft hat ein Patch (Mitte Oktober) veröffentlicht, wo diese Sicherheitslücke geschlossen wird. Windows-Nutzer der o. g. Syteme sollten zügig dieses Patch installieren um Sicherheitslücke zu schliessen.

One thought on “Windows-Sicherheitsloch vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.