16. Februar 2011

TuneUp 2011 – Mehr PC-Speed für Jedermann

 

Wer kennt das nicht… Der eigene Computer kommt ein bischen in die Tage, und da bisher alles einigermassen lief hat man sich auch keine weiteren Gedanken darüber gemacht warum das Hoch – und Herunterfahren im laufe der Zeit immer etwas länger dauert und auch sonst die Leistung des Rechenknechts stetig in die Knie geht. Meist schreitet dieser Prozess schleichend voran, so dass er überhaupt erst nach längerer Zeit wahrgenommen wird.

So ging es mir zumindestens selbst. Wenn einem dann die Unzulänglichkeiten langsam tatsächlich auffallen und man sich in Folge ein wenig mit der Thematik beschäftigt, wird einem schnell klar wieviel Arbeit es bedeuten kann das System wieder annähernd zurück zur Ursprungs-Performance zu bringen.
Übrigens, am Rande sei erwähnt, dass TuneUp 2011 sogar frisch installierten Systemen Beine machen kann.

Selbst überzeugen kann man sich übrigens von der Leistungsfähigkeit durch eine Testversion die einem 15 Tage lang die Möglichkeit gibt das Programm auszuprobieren. Man kauft also nicht die Katze im Sack. Hier gehts zum Download der Testversion.

TuneUp 2011 Logo

Logo

Wie gut das es Tools wie TuneUp 2011 gibt die wirklich anwenderfreundlich sind und wo sich der Hersteller eindeutig viele Gedanken zur Usability – also der Bedienbarkeit des Programms gemacht hat.
Die wichtigsten Funktionen sind gut erklärt und vor allem verstecken sie sich nicht hinter Hunderten von verschachtelten und kryptischen Menüs, sondern sind sehr gut erreichbar.
Speziell die „1-Klick-Wartung“ ist gerade für unerfahrenere User oder diejenigen die möglichst wenig Zeit investieren wollen eine tolle Sache.

Durch was genau steigert TuneUp 2011 nun im Endeffekt die Leistung des PC’s? Das sind eine ganze Menge Einzelfaktoren… Am besten beschreibe ich einmal in groben Zügen wie das ganze vor sich geht.

Beginnen wir mit der Installation nachdem ich mir die Testversion heruntergeladen habe.

Nach der üblichen Annahme der Enduser-Lizenzvereinbarung darf man auswählen ob man die Standard-Installation oder die benutzerdefinierte Variante vorzieht – was ich getan habe. Hier hat man ein paar Einstellmöglichkeiten und kann den Pfad definieren in welchem TuneUp 2011 installiert wird.

Danach geht es gleich mit der 1-Klick-Wartung weiter ohne viel Zeit zu verlieren.

TuneUp 2011 - Screenshot 1

TuneUp 2011 - Screenshot 1

Nachdem die Analyse gestartet ist geht es direkt los. Was ich schön finde ist, dass das Programm auf einen Blick eine gute und detailreiche Rückmeldung darüber gibt was es gerade tut.

TuneUp 2011 - Screenshot 2

TuneUp 2011 - Screenshot 2

Am Ende wird einem genau bekanntgegeben in welchem Bereich wieviele Optimierungsmöglichkeiten gefunden wurden Diese kann man sich bei Bedarf auch alle einzeln anzeigen lassen.

TuneUp 2011 - Screenshot 3

TuneUp 2011 - Screenshot 3

Der Anwender hat die volle Kontrolle darüber was man im Optimierungsvorgang zulassen möchte oder nicht – indem man Häkchen setzt oder löscht.

Auch eine Gesamtbewertung der Performance lässt einen das Programm in einem verständlichen Satz wissen. In meinem Fall durfte ich feststellen das dringender Handlungsbedarf war und mein PC offenbar kurz vor der spontanen Selbstentzündung stand 😉

Sind all diese Schritte geschafft ist bereits nach wenigen Minuten eine ganze Menge an Verbesserungen getan. Natürlich gibt es mit ein wenig mehr Finetuning in TuneUp 2011 noch diverse Möglichkeiten mehr aus dem PC herauszukitzeln.

TuneUp 2011 - Screenshot 4

TuneUp 2011 - Screenshot 4

Status & Empfehlungen:

Hier lassen sich diverse Einstellungen vornehmen wie TuneUp 2011 in Zukunft vorgehen soll – und wie oft automatische Optimierungen in Angriff genommen werden. Ebenfalls wird festgelegt was genau bei der Wartung berücksichtigt wird.

TuneUp 2011 - Screenshot 5

TuneUp 2011 - Screenshot 5

System optimieren:

In diesem Bereich kann festgelegt werden welche unnötigen Programme und Autostartprogramme deaktiviert werden sollen. Auch kann man hier diverse Wartungsaufgaben manuell ausführen (Registry reinigen, Festplatte defragmentieren / aufräumen etc. etc.)

TuneUp 2011 - Screenshot 6

TuneUp 2011 - Screenshot 6

Speicherplatz gewinnen:

Hier erhält man eine Übersicht über die einzelnen Partitionen der Festplatte und dazu Informationen darüber wo das Potenzial für Bereinigungen liegt die man auch gleich ausführen kann.

TuneUp 2011 - Screenshot 7

TuneUp 2011 - Screenshot 7

Nicht benötigte Dateien werden einem direkt angezeigt und man kann sich dafür oder dagegen entscheiden diese zu löschen.

TuneUp 2011 - Screenshot 8

TuneUp 2011 - Screenshot 8

Probleme beheben:

Hier können wie es die Bezeichnung schon sagt viele Probleme behoben werden, Festplatten lassen sich überprüfen – und sogar bereits gelöschte (auch aus dem Papierkorb) Dateien können wieder hergestellt werden. Auch erhält man auf Wunsch eine schier endlose Fülle von Informationen über das eigene System und dessen Hard- sowie Softwarekomponenten. Für fortgeschrittene User ein wahres Fest. Ungeübtere User brauchen sich aber nicht unbedingt für diesen Bereich zu interessieren.

TuneUp 2011 - Screenshot 9

TuneUp 2011 - Screenshot 9

Windows anpassen:

Hier kann beispielsweise das Aussehen von Windows bis hin zu einzelnen Schaltflächen angepasst werden. Ebenfalls ist es möglich das Verhalten von Windows in einzelnen Situationen und Bereichen festzulegen.

TuneUp 2011 - Screenshot 10

TuneUp 2011 - Screenshot 10

TuneUp 2011 - Screenshot 11

TuneUp 2011 - Screenshot 11

Jetzt auf jeden einzelnen Schritt wirklich bis ins letzte Detail einzugehen wäre ein wenig viel des guten, aber soviel sei gesagt – es ist erstaunlich was sich an Leistung mit TuneUp 2011 erreichen lässt. Für mich eine absolute Top-Empfehlung die eigentlich auf keinem Rechner fehlen sollte.

Übrigens, auch bei Tests in Magazinen wie der Computerbild hat TuneUp 2011 hervorragend abgeschnitten.


1 Kommentar »


    Rox0R schreibt, am 17. Februar 2011 um 08:14 von

    Danke für den ausführlichen Bericht.
    Bei einigen anderen Seiten ließt man immer nur wischiwaschi und man kommt nicht um eine Trialinstallation herum um es selber zu testen.
    Hier habe ich das Gefühl einen echten ersten Eindruck bekommen zu haben.

    Daumen hoch!


Leave a comment




Ähnliche Beiträge zum Thema: "TuneUp 2011 – Mehr PC-Speed für Jedermann"


Weitere Beiträge zum Thema: