2. Mai 2009

Schweine-Grippe jetzt auch bei Google Maps!

Filed under: Internet und Google von Britta um 13:42
 

Die neue Panandemie der Schweine-Grippe geht momentan durch die Welt und ist nun auch bis zu Googles Kartensystem durchgedrungen!

Live in Echtzeit sind interessierte Mitbürger hier in der Lage die Verbreitung der neuen Influenza-Variante im Internet zu verfolgen. Erstaunlich und in unglaublicher Geschwindigkeit wird Googles Kartenmaterial stetig aktualisiert. Quelle für Google ist hierbei die weltweit anerkannte Gesundheitsorganisation WHO, durch dessen Informationen Googles Karten von Usern interaktiv eingetragen werden können.

Sämtliche Verdachtsfälle werden ebenfalls eingepflegt, so dass man sich hierbei vielleicht auch die Frage stellen muss, in wie weit der neue Service wirklich zuverlässige Informationen liefert oder aufgrund dieser teilweise auch nicht erwiesenen Verdachtsfälle zur weltweiten „Panikmache“ beiträgt.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Schweine-Grippe anfänglich exakt die selben Sympthome zeigt wie eine normale Influenza Infektion werden in derzeitigen Krisenregionen wie Mexico-City oder anderen Ländern in denen die Schweine-Grippe bereits zugeschlagen hat, all diejenigen als „Verdachtsfälle“ eingestuft, die auch nur irgend ein Anzeichen einer Grippe zeigen.

Insofern sollte und muss man sich darüber im Klaren sein, dass sich ein Großteil dieser Verdachtsfälle wieder in Luft auflösen wird, sobald sich die Befürchtungen der A/H1N1-Infektion nicht verwirklichen.

Erinnern wir uns, auch hier in Deutschland gab es bereits einige Verdachtsfälle, von denen sich lediglich 3 als wahr heraus stellten. Zudem ist die Infektion dieser Krankheit auf gar keinen Fall gleich mit einem „Todesurteil“ gleich zu setzen, wie viele unausreichend informierte Bürger glauben. Die Schweine-Grippe ist wie jede andere Influenza Infektion durchaus heilbar und sollte daher zum momentanen Zeitpunkt auf keinen Fall Anlass für eine derartige Panik in Deutschland sein.

Auch die Regierung warnte mittlerweile bereits vor Hysterie. Es bestünde absolut keinen Grund zur Panik, so Vize-Regierungssprecher Thomas Steg. Und natürlich sprach auch Kanzlerin Angela Merkel mittlerweile darüber und ordnete zur Sicherheit noch einmal an, die nationalen Pläne gegen Grippe-Epidemien zu überprüfen. Hierzu habe sie Gesundheitsministerin Ulla Schmidt gebeten, mit ihren Kollegen in den 16 Bundesländern zu sprechen um die ausreichende bundesweite medikamentöse Versorgung sicher zu stellen.

Ergo: Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es absolut keinen Grund für übermäßige Panik. Auch auf den Verzehr von Schweinefleisch muss ausdrücklich nicht verzichtet werden, denn sämtliche Viren werden beim Braten/Kochen abgetötet und auch Google Maps bietet zwar interessante Informationen rund um die neue Pandemie der Schweine-Grippe, jedoch sei dem User geraten nicht mehr auf tatsächliche  Infektionsfälle zu konzentrieren, deren Ansteckung ärztlich untermauert wurde, als zu viel Wert auf  bloße Theorien zu legen.

Hier könnt ihr den Verlauf der Schweine-Grippe bei Google Maps verfolgen!


1 Kommentar »


    Bishnu schreibt, am 17. September 2015 um 07:41 von

    Absolutely first rate and cooemr-bpttoepd, gentlemen!


Leave a comment




Ähnliche Beiträge zum Thema: "Schweine-Grippe jetzt auch bei Google Maps!"


Weitere Beiträge zum Thema: