Pilotprojekt mit NFC-Payment gestartet

Von diesem Jahr an sollen laut Heise Millionen von Kunden der Sparkasse mit ihrer Karte bezahlen, und zwar kontaktlos. Das ganze funktioniert dann ohne PIN-Eingabe oder Unterschrift, und ist angeblich trotzdem eine sichere Methode zur Bezahlung. Ob sich dies in der Praxis als gut erweist, muss die Zeit zeigen.

Dem Kunden soll die Bezahlmöglichkeit auf diese Weise einige Vorteile bringen. Zum Beispiel wird der Vorgang an der Kasse dadurch merklich beschleunigt, und die Möglichkeit die Karte im Laden zu vergessen wird dadurch natürlich auch minimiert.

Allerdings gibt es noch ein relativ kleines Limit was den auf diese Art maximal möglichen zu bezahlenden Betrag betrifft. So wird dieses Verfahren vorläufig bei kleinen Beträgen bis 20 Euro verwendbar sein.

Ein Pilotprojekt startet im April zunächst im Raum Hannover. Eine Bundesweite Einführung soll dann im August stattfinden.
Erst einmal werden 16 Millionen von insgesamt 45 Millionen Sparkassen-Cards ausgetauscht werden.

Funktionieren tut das ganze über die Geldkarten-Funktion, welche mit einer NFC-Funktechnik erweitert wird (NFC heisst übrigens „Near Field Communication).
Die Geldkarten-Funktion wurde bisher nicht sonderlich gut bei den Kunden angenommen, was sich jetzt mit dem neuen System nach dem Willen der Geldinstitute ändern soll.
Diese Funktion kann an Geldautomaten oder Terminals des Handels mit bis zu 200 Euro aufgeladen werden.

Das Interesse seitens des Handels ist natürlich sehr gross, da ein schnellerer Bezahlvorgang im Interesse der Geschäfte liegt (z.B. müssten im Zweifelsfall weniger Kassen geöffnet werden, was Personalkosten etc. einspart.)

Angeblich werden beim Bezahlvorgang keine Kundendaten an den Handel weitergegeben, und die Umsätze werden nicht auf den Kontoauszügen der Kunden aufgeführt. Den Überblick soll man dadurch behalten, dass man sich den aktuellen Stand über eine App via Smartphone, oder direkt im Handel ansehen kann. Mit Hilfe eines Kartenlesers lassen sich die letzten 15 Vorgänge / Transaktionen auch anzeigen lassen.

Ob das System wirklich so sicher ist, und wie es von den Kunden angenommen wird, bleibt erst einmakl abzuwarten. Jedenfalls steigen auch andere Banken und Kreditkarten-Unternehmen in das kontaktlose Bezahlen ein. Mehr werden in Absehbarer Zeit folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go Top