17. Januar 2009

Objekte gekonnt freistellen mit Adobe Photoshop

Filed under: Tutorials von Britta um 03:26
 

Gerade bei Objektaufnahmen stört oft der ungewollte Hintergrund. In Folge dessen ist man gezwungen diese so exakt wie möglich frei zu stellen. Dreht es sich um relativ runde Objekte, deren Kontrast zum Hintergrund nicht zu klein ist, bietet Photoshop hier eine wirklich einfache Lösung!

Wie es du es schaffst die Bilder freizustellen und ihnen ggf. noch einen neuen, frischen Hintergrund zu verleihen kannst du hier nachlesen. Das Beste: Der Vorgang ist gar nicht so schwer und sollte in null komma nichts erledigt sein!

1. Öffne das freizustellende Bild und wähle das Hintergrund-Radiergummi-Werkzeug!

2. Nun solltest du hier die Toleranz und Pinselgröße einstellen. Dabei kannst du variieren. Hast du sehr viel Hintergrund, wähle eine relativ grosse Pfeilspitze und stelle sie evtl. kleiner, sobald die Flächen uneben werden. Die Toleranz bestimmt die Farbabweichungen, die das Werkzeug samt der ausgewählten Farbfläche entfernt. Je nach Kontrast des Bildes musst du hier also ebenfalls etwas herum probieren. Ich habe bei meinem Bild die Toleranz auf 13% und die Pfeilspitze auf 360 gestellt.

3. Nun kannst du mit dem Freistellen beginnen! Das Kreuz in der Mitte des Pinsels bestimmt die Farbe, die entfernt werden soll. Klickst du also nun auf die linke Maustaste wirst du sehen was passiert.

5. Fertig freigestellt?…..dann könntest du jetzt deinem Bild noch einen alternativen Hintergrund und einen speziellen Effekt verleihen um es interessanter aussehen zu lassen.

6. Zunächst einmal kümmern wir uns um den Effekt! Hier habe ich mich für einen sogenannten „Blaueffekt“ entschieden. Um diesen zu erhalten, aktiviere für das Objekt die Farbüberlagerung, wähle eine blaue Farbe und achte darauf, dass die Deckkraft auf 100% liegt und Weiches Licht voreingestellt ist.

7. Nun dreht es sich um den alternativen Hintergrund! Dupliziere also das Bild und wähle das Verlaufswerkzeug.

Ich habe hier einen grauen Verlauf gewählt, die Farbauswahl bleibt jedoch jedem selbst überlassen! Klicke nun von der linken unteren Kante bis zur oberen Rechten eine Verlaufslinie und lasse die Maustaste los. Der Hintergrund ist nun geschaffen!

8. Jetzt fehlt nur noch der letzte Schritt! Wähle das Auswahlwerkzeug, aktiviere das Ausgangsbild und ziehe das freigestellte Bild samt transparentem Hintergrund einfach auf den vorhin „duplizierten“ Hintergrund.

Fertig!

Viel Spaß beim ausprobieren!

Wer sich für die Software von Adobe interessiert und sich eventuell eine Photoshop-Lizenz zulegen möchte, sei dieser Link ans Herz gelegt!


1 Kommentar »


    Silberphil.net schreibt, am 27. Dezember 2009 um 18:27 von

    Gute Anleitung, die unser Grafiker nicht hätte besser schreiben können.


Leave a comment




Ähnliche Beiträge zum Thema: "Objekte gekonnt freistellen mit Adobe Photoshop"


Weitere Beiträge zum Thema: