Microsoft: Windows 7 bereits vor Marktstart geknackt!

Ups! – Da hat sich Microsoft wohl einen anderen Start erhofft. Bereits vor dem Startschuss wird eine illegale Aktivierungsmethode bekannt und sorgt für allgemeines Entsetzen bei den Mitarbeitern.

windows-73

Die Veröffentlichung des weltweit heiss erwarteten Betriebssystem Windows 7 steht erst noch bevor, dennoch kursiert der zur Aktivierung benötigte Master Key bereits durchs Netz.

Zwar bei den Vorabversionen unnötig, muss Windows 7 in den kommenden, offiziellen Versionen direkt beim Händler aktiviert werden um das Betriebssystem auch zum laufen bringen zu können. Der hierfür nötige Schlüssel nennt sich „Master Key“ und ist, wer hätte es gedacht, genau der Code, der gerade unfreiwillig die Runde macht.

Für Microsoft selbst stellt dieser Vorfall eine regelrechte Katastrophe dar, denn bereits zu Zeiten der Vista-Veröffentlichung gab es ein sehr ähnlichen Fauxpas, der bis zum heutigen Tage nicht behoben werden konnte.

Der gestohlene Master Key kommt ursprünglich von einer Volumenlizenz-Version des Computerherstellers Lenovo. Diese sollte Windows 7 bei verschiedenen Rechnern bereits aktivieren um sie anschließend quasi „fertig“ ausliefern zu können. Zum Leidwesen Microsofts gelangte das Image der Installations-Disc jedoch kurzerhand im Netz, so dass es für Computerversierte kein besonders schweres Unterfangen war, den wertvollen Lizenzschlüssel heraus zu filtern.

Diverse Quellen berichten nun, der Key funktioniere zwar nur bei der Ultimate-Version, könne dafür sowohl in der 32-Bit, als auch in der vollen 64-Bit-Variante eingesetzt werden.

Oben drauf soll dieser Schlüssel jedoch auch mit sämtlichen anderen OEM-Versionen diverser Hersteller wie beispielsweise Dell funktionieren und auch die sogenannte „Windows Genuine Advantage“ Überprüfung stellt für den begehrten Schlüssel kein Hindernis dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go Top