1. April 2009

Google Update – Neuer Suchalgorithmus 2.0 eingeführt

Filed under: Internet und Google von Kama um 09:59
 

Google arbeitet schon länger an der erweiterten personalisierten Suche. Die Bedürfnisse des einzelnen Menschen in seiner Individualität soll dabei mehr berücksichtigt werden. Google ist damit einen großen Schritt weiter gekommen, um den User die Ergebnisse zu geben, welche er wirklich erwartet. Lange im Geheimen gehalten, ist diese neue Technologie jetzt in Google anscheinend eingeflossen. Dabei wurde zuvor über mehrere Jahre das einzelne persönliche Verhalten des Nutzers aufgezeichnet und ausgewertet.

Bekannte Faktoren wie der Pagerank und die Titel der Seite treten jetzt endlich in den Hintergrund. Das wirklich entscheidende dabei ist, dass nicht mehr jeder Benutzer zu einem Keyword das selbe Ergebnis bekommt. Jeder User erhält eigenständige für ihn angepasste Resultate. Und Google weiß, ob man nach einer Lokalität sucht, was man gerne als Kochrezept haben möchte und wieviel man dafür ausgeben will…

Wie macht der neue Google-Algorithmus?
Als erstes hat Google Dein Suchverhalten der letzten Jahre protokoliert – Google weiß also genau, auf welchen Seiten du gewesen bist und wie lange Du Dich mit dem Thema beschäftigt hast. Diese Daten werden nun in Deinem persönlichen Google-Profil gespeichert.
Zusätzlich zu diesen Daten hat Google neue Methoden entwickelt, um Deine Ergebnisse noch besser zu machen und benutzt dabei alle Daten, welche man anbietet.

Der erste Schritt ist, alle Communities, wie Studivz, Xing und Co abzugrasen und Deine Fotoalben und Freunde von Dir auszuwerten. Findet Google viele Partybilder, bekommst man dadurch z.B. auch besser Ergebnisse zu den Lokalitäten der Freunde und was diese gerne trinken. So kann man z.B.  auch viel schneller neue Getränke finden, die andere getrunken haben.

Eine weitere Errungenschaft besteht darin, das Google Daten von Partnern in seinem Algorithmus importiert. So wird unter anderem das Verhalten über Skype protokolliert. Wenn man z.B. eine Videokonferenz abgehalten hat und sich über das Thema Babynahrung unterhalten hat, bekommt man bei der unmittelbaren Suche danach zum Thema  „Kotze“ gänzlich andere Ergebnisse, als wenn man sich mit einem Geschäftspartner über das letzt Geschäftsessen unterhalten hat. Das ist eine Revolution! Google weiß also, ob es dir übel geht und Du Medikamente brauchst oder Dein Baby etwas falsches gegessen hat – genial!

Wie weiß Google jetzt welche Seiten wirklich gut sind?
Das regelt Google über die verschiedenen Webcams der Benutzer. Heute sind praktisch in jedem Notebook Kameras eingebaut, welche nicht ausgeschaltet sind, bei normalen Betrieb im Internet. Diese Daten sind Gold wert für eine gute Bewertung der Qualität von Webseiten.
Dieses läßt sich besonders gut an einem Beispiel erklären. Wenn ein Besucher einer Pornoseite sich lange auf dieser Seite aufhält, ist das natürlich noch kein Zeichen dafür, das die Seite gut ist. Der User könnte sich auch gerade einen Kaffee geholt haben. Jetzt kommen die Webcam-Daten zur Anwendung. Die Aktivität der anderen User, welche die Seite schon einmal besuchten, haben ein Webcam-Profil hinterlassen. Findet Google Webcam-Signale dafür, das die Pornoseite ansprechend war, steigt sie im Ranking bei Google – einfach genial!

Fazit
Es sollte demnächst also nurnoch zufriedene User bei der Benutzung von Google geben. Mit einem erweiterten Datenbestand wird die Trefferquote von guten Seiten im Ranking extrem ansteigen. Schlechte Webseiten werden praktisch von selbst gelöscht und individuell für jede Person stehen die besten Seiten ganz oben. Eigentlich braucht man also nicht mehr zu suchen, sondern Google navigiert für den Benutzer vollkommen selbstständig.

Viel Erfolg mit dem neuen Algo


3 Comments »


    Rolf schreibt, am 1. April 2009 um 10:40 von

    😉 Sehr netter Beitrag. Wenn heute nicht der 1. April wäre, dann würde ich sagen, das ist eine nicht allzu unrealistische Vision in die nächsten 10 Jahre.

    Grüße
    Rolf


    Britta schreibt, am 1. April 2009 um 13:02 von

    Google hat seine Pläne klammheimlich umgesetzt weder die Medien noch sonst ein Aussenstehender hat scheinbar Wind davon bekommen. Nicht schlecht!

    Und thumbs up für den super Beitrag….vor allem der Vergleich mit der Kotze hat sich mir im Kopf eingebrannt:-D!


    Marco schreibt, am 1. April 2009 um 13:52 von

    Tja,das find ich ja geil.Ich kleb jetzt erst mal meine webcam zu und verlass mal schnell alle Sexseiten :-).Beitrag an sich ein bisschen zu überspitzt geschrieben.So glaubt das niemand!


Leave a comment




Ähnliche Beiträge zum Thema: "Google Update – Neuer Suchalgorithmus 2.0 eingeführt"


Weitere Beiträge zum Thema: