17. März 2009

Digittrade: Externe Festplatte mit RFID-Zugriffskontrolle

Filed under: Hardware von Kutter um 12:00
 

Digittrade bietet ab sofort externe 2,5-Zoll-SATA-Festplatten, die über eine 128-Bit-RFID-Zugriffskontrolle verfügen. Die Harddisks sind mit 120, 160, 250, 320 und 500 GByte erhältlich. Durch den ATA-Kennwortschutz wird der mobile Datentresor zusätzlich vor unbefugtem Zugriffen geschützt. Die Preise für die Harddisks mit 120 bis 500 GByte liegen zwischen 70 und 155 Euro. Kunden erhalten beim Kauf ein Rückgabe Recht von einem Monat. Alle Festplatten fertigt Samsung.

 

Im Lieferumfang enthaltene sind zwei RFID-Schlüssel, sogenannte Transponder, sie sperren oder entsperren die Festplatte, indem sie über ein im Gehäuse integriertes RFID-Lesegerät geführt werden. Eine Leuchtdiode signalisiert den jeweiligen Status. Bei Trennung des mobilen Datentresors vom Computer erfolgt eine automatische Sperrung. Darüber hinaus wird automatisch ein ATA-Kennwortschutz aktiv, das sobald die Festplatte aus dem Gehäuse entfernt wird, ausgeschaltet oder mittels RFID-Schlüssel gesperrt wird. Die Deaktivierung des Passwortschutzes erfolgt gleichzeitig mit der Entsperrung der Festplatte durch den RFID-Schlüssel. Somit wird ein Auslesen der Festplatte außerhalb des Gehäuses verhindert. Die Festplatten (8 MByte Cache, 5400 U./min) mit passiver Kühlung wiegen 150 Gramm und sind 13,5 mal 7,8 mal 1,5 Zentimeter groß. Die Transferrate beträgt 480 MBit/s. Sie werden per USB-Kabel mit Strom versorgt. Alle Modelle unterstützen Windows 2000, XP, Vista, Linux und Mac OS X. Der Hersteller gewährt zwei Jahre Garantie. Im Lieferumfang enthalten sind zwei RFID-Schlüssel, ein USB-Y-Kabel, ein Lederetui sowie eine deutschsprachige Anleitung. Die 120-GByte-Festplatte kostet 73,90 Euro. Das Spitzenmodell mit 500 GByte ist für 154,90 Euro erhältlich.

 


Keine Kommentare »


No comments yet.


Leave a comment




Ähnliche Beiträge zum Thema: "Digittrade: Externe Festplatte mit RFID-Zugriffskontrolle"


Weitere Beiträge zum Thema: