3. November 2011

Die Festplattenpreise steigen extrem

Filed under: Hardware von Michael um 14:40
 

Die Flutkatastrophe in Thailand ging kürzlich (und immer noch) durch alle Medien. Nun mag sich der eine oder andere in seinem Sessel zurücklehnen, und vor sich hinmurmeln: „Dramatisch, aber das ist weit weg und betrifft mich nur am Rande“.

Weit gefehlt, denn auch hierzulande gibt es in manchen Bereichen teils extreme Auswirkungen.
Betrachtet man einmal den Festplatten-Markt etwas näher, so stellt man fest, dass eine grosse Anzahl von Herstellern genau in Thailand, und dort in der Nähe von Bangkok produzieren lassen. Western Digital ist da nur ein Beispiel.

Wer zur Zeit eine neue Festplatte benötigt, der wird teilweise grosse Augen machen. Eine Festplatte, für die ich mich selbst interessiert habe, ist bei Amazon innerhalb weniger Tage von ca. 160 Euro auf über 300 Euro gestiegen.
Ok, der Privatmann kann solche Anschaffungen vielleicht im einen oder Anderen Fall noch etwas aufschieben, aber was tut zum Beispiel ein Web-Hoster, Netzwerk-Admin und ähnlich?
Denn selbst, wenn man bereit ist, die hohen Preise zu bezahlen, dann stellt sich  immer noch das Problem, dass der Markt so gut wie leergefegt ist.
Ein Bekannter von mir wollte zum Beispiel 200 Festplatten ordern, und hat davon lediglich 4 Stück ausgeliefert bekommen.

Nun, irgendwann werden die Fluten zurückgehen. Bis allerdings alle Werke wieder auf Hochtouren laufen, und die Preise wieder auf ein Niveau von vor der Flut gefallen sind, dürfte noch eine geraume Zeit vergehen, zumal die Hersteller sicherlich die Verluste wieder einfahren wollen / müssen.

Tipp: An manchen Ecken bekommt man Festplatten noch günstig. Nämlich dort, wo zum Beispiel solche Produkte in der aktuellen Werbung sind, und der Verkäufer grössere Lagerbestände hat. Wer also Bedarf hat, der sollte schnellstmöglich zugreifen!


Keine Kommentare »


No comments yet.


Leave a comment




Ähnliche Beiträge zum Thema: "Die Festplattenpreise steigen extrem"


Weitere Beiträge zum Thema: